FeedRSS-Feed abonnieren

Social Network

Besuchen Sie uns auf
facebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

Diese Seite Teilen

Cesar Manrique auf Lanzarote

Cesar Manrique

Cesar Manrique

Am 24. April 1919 wurde Cesar Manrique auf Lanzarote geboren.

Cesar Manrique wirkte als Architekt, Bildhauer, Maler, Umweltschützer, Bauberater, Restaurator & Denkmalpfleger. Auf Lanzarote sind sehr viele seiner Arbeiten zu bewundern. So wie der Aussichtspunkt „Mirador del Rio“, das Fruchtbarkeitsdenkmal oder „Los Jameos del Aqua, der Flughafen in Arrecife, der Kakteengarten „Jardin del Cactus“  und vieles mehr.

Cesar Manrique verstarb im Alter von 73 Jahren am 25.September 1992 bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Arrecife auf Lanzarote.. Nach seinem Tod wurde Cesar Manrique zum Ehrenbürger von Lanzarote ernannt.

Das letzte Werk von Cesar Manrique war der Kakteengarten „Jardin del Cactus“ auf Lanzarote. Auf einem Lavafeld wurde diese noble Residenz geschaffen und ist zu besichtigen.

casa Cesar Manrique - Garten

Die Stiftung Cesar Manrique ist eine private kulturelle Stiftung und wird durch die Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten für das Museum sowie den Erlöse aus der Buchhandlung und dem Museumsgeschäft finanziert. Die Einnahmen dienen zur Finanzierung von kulturellen und künstlerischen sowie Umweltschützenden Aktivitäten. Diese Stiftung wurde 1982 von Cesar Manrique und einigen seiner Freunde gegründet. Offiziell eingeweiht hingegen wurde sie erst 10 Jahre später im März 1992.

casa Cesar Manrique - Eingang

Wir, das Team von Teneriffa Wolkenlos, durften im Haus von Cesar Manrique auf Lanzarote zu Gast. In und auf 5 Lavablasen hat Cesar Manrique 1968 nach seiner Rückkehr nach Lanzarote  aus Amerika sein Domizil erschaffen. Die gesamte Wohnfläche erstreckt sich auf insgesamt 1.800 qm über 2 Stockwerke, hinzukommen 1.200 qm Terrassen und Gartenanlagen.

casa Cesar Manrique - Windspiel

Das obere Stockwerk spiegelt die Architektur Lanzarotes wieder, es wurden große Glasflächen sowie großzügige Freiräume geschaffen, hierdurch entstand eine Harmonie des ganzen Hauses. Im oberen Stockwerk waren früher Wohnzimmer, Küche, Aufenthaltsraum, Gästezimmer und das Schlafzimmer des Künstlers sowie ein großes Badezimmer.

Heute sind hier für die Besucher ein Teil der Kunstwerke von Cesar Manrique sowie Werke der zeitgenössischen Kunst ausgestellt. Im ehemaligen Schlafzimmer befinden sich heute die Zeichnungen für seine Windspiele, die Entwürfe der Symbole für das Mirador del Rio, Jamon del Aqua, Cueva de los Verdes,  Timanfaya und sein letztes Werk Jardin del Cactus und viele weitere Skizzen für Skulpturen. Im ehemaligen Arbeitszimmer werden heute Ölbilder von Cesar Manrique ausgestellt.

 casa Cesar Manrique - Timanfaya

Das unterirdische Stockwerk entstand durch 5 Lavabasen, diese wurden durch Cesar Manrique mit Gängen und Basalttreppen miteinander verbunden und bewohnbar gemacht. Diese Lavablasen sind unterteilt in Brunnenblase, hier befindet sich der Außenbereich, der seinerzeit als Treffpunkt mit Grillplatz, Tanzfläche, großer Sitzgruppe und einem wunderschönen Pool genutzt wurde. Durch einen Deckeneinsturz ist dieses Schwimmbecken entstanden.

casa Cesar Manrique - Poolanlage

In den Lavablasen befinden sich in unterschiedlichen Farben gestaltete große herrliche und geschmackvoll eingearbeitete Ruheoasen. Diese sehen aus wie ein riesengroßes Sofa.  Die Farben der Riesensofas symbolisieren, die Namensgebung der Blasen. So werden wir von der weißen Blase zur roten Blase geführt über dieser liegt das ehemalige Wohnzimmer. Nach der roten Blase folgt die schwarze dann die gelbe und diese führt zum ehemaligen Atelier von Cesar Manrique.

casa Cesar Manrique - Wohnzimmer

Bei dem Besuch dieses feudalen Domizils auf Lanzarote konnten wir uns sehr gut vorstellen, wie hier der Künstler Kraft für seine Kreativität geschöpft hat. Wir verstehen, dass sich Familie und Freunde von Cesar Manrique in diesem Haus sehr wohl gefühlt haben, dieses konnten wir in einem Privatvideo sehen. Auch wir waren sehr vom Anwesen des Cesar Manrique beeindruckt.

Durch die zahlreichen Pflanzen in und um sein Werk ist eine wunderschöne Harmonie des Ganzen entstanden. Die 1992 erschaffene Basalttreppe ermöglicht den Besuchern einen angenehmen Rundgang durch das heutige Museum.auf Lanzarote. Dieses fantastische Werk von Cesar Manrique wurde als Wohnhaus errichtet und ermöglicht den Besuchern einen Einblick in das Leben und Schaffen von Cesar Manrique.
Wir, von Teneriffa Wolkenlos können Ihnen nur empfehlen, zu Gast bei Cesar Manrique zu sein.

Öffnungszeiten:
01.11. – 30.07
Montag – Samstag  10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag  10.00 – 15.00 Uhr

casa Cesar Manrique - sitzgruppe

01.07. – 31.10
täglich 10.00 – 18.00 Uhr

Anzumerken ist noch, nicht nur auf Lanzarote sind die Kunstwerke von Cesar Manrique zu bewundern, sondern auch in Puerto de la Cruz auf Teneriffa, Mirador de el Palmarejo auf La Gomera, Mirador de la Pena auf El Hierro, dies sind nur einige seiner Werke.

Kontakt  |  Mietbedingungen
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits